Loading...
Datum: Samstag, den 06.01.2018
Zeit: 13:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Strasse/Nummer:
Website:
Weitere Informationen:
Details zum Termin:

Dreikönigs-Cafe-Milonga in der Alten Anatomie

Liebe Tangofreunde,

Tango in Ingolstadt e.V. lädt Euch ein zu unserer traditionellen DREIKÖNIGS-Cafe-MILONGA mit Livemusik
am Samstag, den 6. Januar 2018, von 13:30 bis 18:30 Uhr in der Alten Anatomie
(Anatomiestraße 18-20, 85049 Ingolstadt).
Es spielt das Tango-Duo „Josepha Hanner & Daniel Contrini“ (Querflöte & Gitarre)

Die Alte Anatomie wartet noch immer auf ihre Sanierung, die Exponate und alle Schaukästen sind weggeräumt und wir dürfen in Kooperation mit dem Deutschen Medizinhistorischen Museum ein allerletztes Mal die Räumlichkeiten für eine besondere Milonga im besonderen Ambiente nutzen: Tango im Gartensaal der Alten Anatomie !
Da inzwischen alle Vitrinen abgebaut sind, wird es mehr Platz zum tanzen geben, das Duo Hanner & Contrini wird den Gartensaal mit Tangomusik füllen und die Tänzer auf der Ronda um das musikalische Zentrum begleiten.

Parken: Der Parkplatz am Hallenbad bzw. Freibad ist gleich gegenüber und am Feiertag gebührenfrei.

Zwischen den Live-Sets spielen wir traditionelle Tangos, Valses und Milongas in Tandas mit Cortinas (DJ Dieter).

Für die Bewirtung sorgt Petra Backhausen im Museums-Café „Hortus Medicus“.


Josepha Hanner (Querflöte) und Daniel Contrini (Gitarre) spielen traditionelle Tangos, Valses und Milongas, erfrischend modern und hervorragend interpretiert. Frischen Wind aufs Parkett bringen auch die wunderbar tanzbaren Eigenkompositionen Contrinis. Mal melancholisch-melodiös, mal rhythmisch-akzentuiert und verspielt, immer wunderbar tanzbar und mitreißend musiziert. Gleichzeitig wird eine Brücke geschlagen zu den Ursprüngen des Tango, denn Querflöte und Gitarre waren die ersten Instrumente, die in den Tangobars in Buenos Aires erklangen. Durch das Bandoneon lange Zeit verdrängt, lebt die Querflöte hier wieder auf, perfekt ergänzt durch die kräftigen Harmonien der Gitarre.

Daniel Contrini stammt aus Córdoba in Argentinien. Er begann dort eine lange autodidaktische Lehre, während der er anhand der Folklore seiner Region neue progressive Musik entwickelte. Hierfür nährt er sich von den vielfältigen argentinischen Musikrichtungen wie Tango, Zamba, Huayno, Baguala und Chacarera, als auch von afro-uruguayischer Musik, der Bossa Nova und vom Jazz. Seit 2002 lebt er in München, wo er neben seiner Tätigkeit als Gitarrenlehrer in diversen musikalischen Projekten tätig ist. Die Erfahrungen mit verschiedener Musik und deren vielseitigen Spielarten in zahlreichen Regionen ließen ihn einen einzigartigen Stil entwickeln. Er ist außerdem gefragter Gitarrist in zahlreichen Tango-Ensembles sowie von Tango-Sängerinnen aus Argentinien wie Rocío Barraglia.

Josepha Hanner, Flötistin in Klassik und Tango und Sängerin in Bossa Nova und Jazz. 2004 in Montevideo und Buenos Aires den Wurzeln des Tango nachgespürt, seitdem leidenschaftliche Interpretin der Musik Piazzollas für Flöte solo und Flöte und Gitarre. Seit fast 10 Jahren Tangotänzerin und seit der musikalischen Begegnung 2015 mit Gitarrist Daniel Contrini aus Argentinien auch Interpretin tanzbarer Tangomusik. Gemeinsame Auftritte in der Provinz Córdoba / Argentinien sowie München und Umgebung.


Eintritt: 15 Euro (Vereinsmitglieder 12 Euro)

Wir freuen uns auf einen besonderen Nachmittag mit euch !

Euer Team von Tango in Ingolstadt e.V.
IN-Tango.de


Letzte Änderung: 28.05.2024 23:22

Todo mas:

Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist der Kalender von Tango in Ingolstadt e.V. |
Falls dieser Termin aus versehen falsch eingetragen wurde, oder jemand unglücklicherweise vor verschlossener Türe stand,
dann bittet der Seitenknecht um schnelle Information, um die Veranstalter zu unterstützen: Kontakt zum 1. Seitenknecht

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.