Heikvaldo: Tango-Argentino - Erfahrungen

Heikvaldo: 10 Lehrer - 11 Meinungen

(Kommentare: 0)

 

Stellt euch vor, ihr hättet mehrere Mütter bzw. Väter (gehabt). Jeder würde euch erziehen (oder es zumindest versuchen). Und natürlich hätte jeder eine - zumindest abweichende - Meinung was richtig oder falsch ist? Wie? Das wollt ihr nicht? Das wäre verwirrend? Genau das kann euch aber im Tango passieren.

 

Ich habe bzw. hatte in meiner noch jungen TA-Laufbahn bisher mit mindestens 5 Lehrer­paaren zu tun. Und wie soll ich sagen ... es gibt unterschiedliche Lehrmei­nungen. Die Umarmung beginnt als Herr mit dem linken Arm. Nein, mit dem rechten Arm. Der Schritt wird mit den Zehen zuerst gesetzt. Nein mit der Ferse. Nein, über den gesamten Fuß. Hier mehr (oder doch weniger) mit dem Oberkörper drehen ...

 

Ich will hier nicht über richtig oder falsch urteilen. Kann ich auch gar nicht. Ich möchte euch nur darauf vorbereiten, dass ihr irgendwann in eine Art "Zwickmühle" gelangen könnt. Wer hat Recht? Was ist das Richtige? Wie soll ich es am besten machen? Nun, meine Antwort darauf ist, entscheidet was für euch oder aus eurer Sicht am besten ist.

 

Ich beispielsweise beginne meine Umarmung mit dem linken Arm. Weil ich es für mich für die beste Lösung halte. Ich habe mich so entschieden. Es ist für mich die Art, wie die Umarmung beginnen soll. Andere können eine andere Meinung dazu haben. Aber solange ich mit der Frau tanze (und nicht mein Lehrer) bin eben ich der "Chef" und entscheide.

 

Soll der rechte Arm des Mannes eher weiter oben oder weiter unten am Rücken der Frau aufliegen? Dazu gibt es nicht nur verschiedene Lehr(er)meinungen, sondern jede Frau hat hier für sich auch eine eigene Meinung dazu. Also, was soll dann die (einzig) richtige Antwort auf die Frage sein? Es gibt eine Unzahl von richtigen Antworten. Es kommt eben darauf an. Und vielleicht werde ich irgendwann oder bei einer speziellen Frau auch meine Umarmung mit dem rechten Arm beginnen. Who knows ...?

 

Ich bin mir aber sicher, dass es nicht an diesen Punkten scheitern wird. Es sind andere Dinge wichtig. Und die müssen stimmen. Und wenn euer Tanzpartner den Arm höher oder niedriger will, den Griff lieber etwas fester oder doch lockerer ... dann versuchten wir eben uns darauf einzustellen. Warum auch nicht. Ich denke, es wäre jedenfalls falsch, jetzt zu antworten "die Hand gehört aber dorthin" oder "ich habe es aber so gelernt". Den schließlich haben wir es jeweils mit einem Menschen am anderen Ende zu tun. Keine Maschine. Keine einheitliche "Bedienung".

 

Ich hatte ja bereits mehrfach über Unsicher­heiten zu Beginn der TA-Laufbahn geschrieben. Mit der Zeit wird sich heraus­kris­tal­li­sieren, was für euch die beste "Lösung" sein wird. Wenn die Frau mehrfach erwähnt, dass euer Arm zu hoch ist, nun dann solltet ihr es eben irgendwann glauben und versuchen es zu ändern. Oder die Frauen werden "es" ändern und eben nicht mehr mit euch tanzen. Und umgekehrt ist es natürlich genauso.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.