Heikvaldo: Tango-Argentino - Erfahrungen

Heikvaldo: Der Strudel der Frustration

(Kommentare: 0)

 

Jetzt haben wir den Salat. Gestern Workshop. Neue Schritte und Kniffe gelernt, anschließend Milonga. Und jetzt weiß ich vor lauter Schritten gar nicht mehr was ich tanzen soll :-((

Mit einer anderen (erfahrenen) Tanguera getanzt. Aber die macht ja gar nichts. Zumindest nicht was ich will. Ach so, ich gebe keine eindeutigen (und rechtzeitigen) Führungs­impulse. :-((((((((

 

Aber der Reihe nach: mittlerweile haben wir insgesamt 3 (umfang­reiche) Schritt­folgen gelernt. Dazu die Geschichte mit dem "Führungs­im­pulsen". Links ein bisschen "ziehen", rechts schieben, drücken, ziehen nach links oder rechts oder oben. Immer auf die Tanzhaltung achten! Schön im Takt! Der Führungs­impuls muss deutlicher kommen, eindeutige Schritt­po­sition, ... Und jeder um dich herum ist ein Profi! Nur du kannst es nicht! FRUST!

 

Der Herr frustriert, die Tanzpartnerin frustriert, alles +?#!&$

 

Und wie komme ich aus diesem Dilemma jetzt wieder heraus? Ein langes Gespräch mit meiner Milonguera auf dem Nachhauseweg. Hat auch nicht wirklich geholfen. Beide komplett am Boden zerstört. Hinschmeißen? Bye bye TA? Oh Mann ... Der Strudel zieht immer weiter nach unten. Also: Lösungs­stra­tegien entwickeln. Was kann man(n) tun? Wo hat die Partnerin Schwächen? Wie soll es weiter gehen? Schlaflose Nacht!

 

Unser Ansatz: weniger ist mehr! Vergiß die tollen Schritt­kom­bi­na­tionen. Vergiß alle anderen auf dem Parkett. Konzen­triere dich auf die BASICS! Also ist das Motto für die nächste Practica: Haltung, Haltung, Haltung und EINDEUTIGE, SAUBERE FÜHRUNGS­IMPULSE! Na gut, eine Schrittfolge lassen wir uns noch einmal ganz genau zeigen. Und das ist es dann erst einmal. Und erst wenn dieser Schritt immer (!) wie im Schlaf klappt, dann sehen wir weiter. Ist doch egal, wenn die anderen mehr können. Die sind ja auch schon (viel) länger dabei. Was zählt? Wir, meine Tanzpartnerin und ich!

 

Konzen­triere dich auf deine Stärken! Was geht schon ganz gut? Wofür hat uns der Tanzlehrer gelobt? Na also! Und bitte, das ganze nach 3 Tanzstunden. Ist halt doch noch kein Profi vom Himmel gefallen. Auch wenn ich mir das alles vieeeeeeeeel einfacher vorgestellt habe. Aber jetzt: willkommen in der Realität! Übung macht dem Meister. Das kriegen wir hin!

 

Und: Danke an all die anderen aus unserem "Club" die uns unterstützen und versuchen zu motivieren! Und danke, dass ich trotzdem noch mit euch tanzen darf ;-))

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.