Heikvaldo: Tango-Argentino - Erfahrungen

Heikvaldo: Partner­wechsel? Aber bitte ...

(Kommentare: 0)

 

Heute möchte ich euch einen wirkungs­vollen "Lehrer" vorstellen: den Partner­wechsel!

Auch wenn euch der Herr/die Dame vielleicht auf den ersten Blick nicht so interessant vorkommt, bietet jeder Tanz mit einem anderen Partner eine unschätzbare Möglichkeit, neues zu lernen bzw. Fehler zu erkennen.

 

In der letzten TA Stunde durfte ich wieder mit neuen TA Damen tanzen bzw. üben. Und siehe da, bei ersterer half es ihr, etwas zu lernen (nämlich, dass der Herr führt und dies auch über seine Führungs­technik "anzeigt"). Bei letzterer stand ich vor der Situation, dass sie eine Figur, die mit meiner gewohnten TA-Tanzpartnerin bisher immer problemlos geklappt hat, nicht tanzen konnte. Allerdings nicht, weil sie die Schritte nicht kannte, sondern weil der Ablauf selbst nicht "logisch" aufgebaut war (also sie plötzlich mit dem belasteten Fuß gehen sollte). Und das war uns bisher noch nie aufgefallen (also wie hat meine Tanzpartnerin das bisher immer gemacht ???)

 

Dies macht deutlich, wie schnell sich "Fehler" mit dem gewohnten Tanzpartner einschleichen, da er/sie ja (meist) genau weiß was jetzt kommt bzw. kommen soll (schließlich hat man ja die Schrittfolge schon unzählige Male geübt bzw. getanzt). Also solltet ihr jede Möglichkeit nutzen, mit anderen Partnern zu tanzen bzw. zu üben. Nur so, habt ihr die Möglichkeit euch weiter zu entwickeln. Mag der Tanz mit dem gewohnten Partner auch noch so gut klappen, bedeutet das allerdings nicht, dass es auch mit anderen Tanzpartnern bereits so ist. Meist ergibt sich hierdurch Raum für Verbes­se­rungen. Und das kommt schließlich allen Beteiligten zu gute ;-))

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.