Heikvaldo: Tango-Argentino - Erfahrungen

Heikvaldo: Die Verwandlung zum Schwan

(Kommentare: 0)

 

Nein, es ist nicht die Verwandlung vom hässlichen Entlein in einen wunder­schönen Schwan. Aber, am Ende kommt trotzdem oft ein schöner Schwan heraus ...

 

Tango-Anfänger­klasse. Es sind gut 10 Paare anwesend. Es ist die allererste TA Tanzstunde. Überall sieht man Jeans, Turnschuhe, Pullover, T-Shirts. Also durch die Bank legere Kleidung, nichts besonderes. Die Damen und Herren vermitteln das Gefühl, man wäre auf einer zwanglosen (Studenten-)Party.

 

Die gleiche Situation 5 Wochen später. Damen in Jeans? Fehlanzeige! Statt dessen sieht man jetzt Kleider, Leggings mit kurzen Röcken, interessante Oberteile. Es ist eher wie auf einer formellen Party. Hier und da ein paar Glitzer­steine, Strass. Auch Schmuck wird aufgelegt. Selbst die Haare sind jetzt anders. Und die Schuhe? Da sind sie wieder: die Tango-Tanzschuhe. Jede Frau hat schon welche. Und jeder Schuh wird bereits mit einem gewissen Stolz getragen.

 

Auch das Auftreten selbst. Man spürt bereits den gewissen "Stolz", die aufrechte, gestreckte Haltung. Manche dieser "Küken" haben das heimische Nest verlassen und machen sich auf die Welt zu entdecken.

 

Die Damen schaffen diese Verwandlung also in einem Zeitraum von wenigen Wochen. Bei den Herren ist gelegentlich ein ähnlicher Wandlungs­prozeß zu beobachten. Allerdings ist dieser nicht so ausgeprägt und hat auch noch nicht von allen Herren Besitz ergriffen. Einige scheinen sich standhaft zu wehren. Warum sollte ich mich für den TA "verkleiden"?

 

An dieser Stelle möchte ich eine Prognose auf den Weg bringen: wer in diesen wenigen Wochen noch nicht vom "TA-Virus" befallen wurde, der wird womöglich auf immer und ewig davor geschützt sein. Und bereits nach dieser relativ kurzen Zeit (die Paare haben ja bisher erst wenige Stunden den TA getanzt) zeichnet sich bei den meisten bereits eine Trennung der Spreu vom Weizen an. Bereits jetzt ist - zumindest Ansatzweise - zu erkennen, wen man sicher noch weiterhin in der "Szene" begegnen wird und wer wohl über kurz oder lang das Handtuch schmeissen wird.

 

Sicher, TA ist nichts für jeden. Ist ja auch vollkommen in Ordnung. Für mich persönlich werden die "Ausscheider" jedoch nie in den speziellen Genuß des TA kommen.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.